Wer einmal lügt, dem glaubt man nie.

Wenn Mitarbeiter lügen
Mike Aßmann

Die richtigen Mitarbeiter einstellen

Jeden Montag verschicke ich an meine Kunden, Geschäftspartner, Freunde und viele Kontakte einen Motivationskick. Das mache ich nun schon seit über 10 Jahren. Auf viele “Kicks” bekomme ich ein Feedback von den Lesern. Sie schreiben mir ihre Meinung und Einstellung zu den jeweiligen Thema. Dazu gehört auch der folgende Kick. Ich schreibe immer im “Du.” Bitte lassen Sie sich davon nicht irritieren.

Was ist wahr und was ist unwahr? Sagt man „unwahr“ oder sagt man eher, was ist eine Lüge? Ganz ehrlich, das ist mir persönlich völlig egal. Einer meiner Grundsätze ist, ich lüge nicht. Punkt! In meinen Coachings geht es auch immer wieder darum, wie man mit der „Wahrheit“ umgehen soll. Sind denn kleine Lügen in Ordnung und ist etwas flunkern okay? Ich sag es noch einmal: Ich lüge nicht! Diese Charaktereigenschaft sollte jeder Mensch haben.B

Doch nun wird es spannend. Gibt es eventuell Situationen im Leben, da ist eine Lüge – eine Notlüge – einen kleine Lüge – eine Ausrede usw. erlaubt? Das ist eine gute Frage. In diesem Motivationskick, bekommst Du von mir keine Antwort. Nächste Woche werde ich Dir dazu etwas schreiben.

So und nun zu Deinem Kick von heute:

„Wer einmal lügt dem glaubt man nie.“

Unsere Großmutter und meine Mutter sagen auch gern: „Lügen haben kurze Beine.“ Das geht dann in eine ähnliche Richtung.

Vor ca. zwei Wochen erhielt ich einen Nachricht von einem meiner Geschäftspartner. Ich muss dazu sagen, wir fliegen leider immer weniger auf einer Wellenlänge. Das hat unter anderem damit zu tun, von welcher Perspektive man das Leben und das Geschäft betrachtet. Stehe ich unten am Rand einer Pyramide oder stehe ich oben auf der Spitze. Die Welt sieht völlig anders aus. Die besagte Nachricht, war etwas „ungeschickt“ formuliert und ich habe schnell durchschaut, dass es sich um eine Lüge handelt. Denn die fehlenden Informationen konnte er nur vermissen, wenn er weiß, dass es sie überhaupt gibt. Ertappt!

Was will ich Dir damit sagen? Wie sieht es bei Dir in Deinem privaten und geschäftlichen Umfeld aus? Gibt es Menschen, die nicht immer die Wahrheit sagen und Dich belügen? Vielleicht im Freundeskreis oder in Deinem Team, bei Deinem Mitarbeitern oder vielleicht sogar bei Deinen Geschäftspartnern.  

Aus meiner Erfahrung beende ich, wenn ich das mitbekomme, diese Beziehungen heute (das musste ich leider erst schmerzlich erlernen) konsequent. Ich gehe keine faulen Kompromisse ein. Das ist manchmal sehr leicht und manchmal ist die Enttäuschung sehr groß.  

In meinen Projekten erlebe ich diese Situation immer wieder. Eines kann ich sagen, am Ende wäre es immer besser gewesen, sich konsequent zu trennen. Vergiss nie: Wer einmal lügt… 

Heute habe ich eine Bitte an Dich. Schreib mir doch, gleich hier in den Kommentaren, wie Du es mit den kleinen Lügen bzw. den Notlügen hältst? Sind die aus Deiner Sicht okay? Wenn ja, was glaubst Du, sind sie erlaubt und wann sollte man dies tolerieren? 

Auf in die neue Woche. Ich wünsche Dir wieder viel Erfolg.

Dein

Motivationstrainings mit Mike Aßmann, Bielefeld, Ostwestfalen, Sauerland, Deutschland, Österreich, Schweiz

 

Schreibe einen Kommentar