“Wer die besten Mitarbeiter gewinnen und begeistern will, der braucht ein professionelles Personalkonzept."
Einfach mehr Motivation
Mike Aßmann
Geschäftsführender Inhaber

PERSONALKONZEPT

Ein professionelles Personalkonzept besteht aus mindestens 6 Stufen bzw. Phasen. Lassen Sie sich hier nichts anderes einreden. Alle Phasen sind wichtig und müssen aufeinander abgestimmt sein. Es macht wenig Sinn viel in das Recruiting zu investieren und dann die falschen Leute einzustellen. Genauso fatal ist es, die Einarbeitungsphase nicht sorgfältig zu planen und konsequent und ohne Zeitdruck umzusetzen. Letztlich sollte Ihnen auch klar sein, nichts bleibt wie es ist. Personalmanagement heißt einen kontinuierlichen Prozess der Betreuung, Bindung und Entwicklung Ihrer Mannschaft zu etablieren. Letztendlich ist auch die Trennung ein fester Bestandteil Ihres individuellen Personalkonzeptes. Wie das funktioniert, das zeige ich Ihnen gern persönlich.

  • Recruting – Wo finden Sie die besten Leute?
  • Auswahl – Wie erkennen Sie die unbewussten Signale?
  • Einstellung– Worauf müssen Sie auf jeden Fall achten?
  • Einarbeitung  – Welche 3 Fehler müssen Sie unbedingt vermeiden?
  • Entwicklung  – Wie schaffe ich eine starke Mitarbeitertreue?
  • Trennung – Wie läuft eine faire Trennung ab?

6 Phasenmodell

Die besten Leute finden

Vergessen Sie Stellenanzeigen, egal ob in einer Tageszeitung, einem Magazin oder online auf irgendeiner der zahlreichen Plattformen. Diese sind oft überteuert und der Wettbewerb ist gigantisch. Finden Sie einen Weg, neue Mitarbeiter zu finden, in dem Sie und Ihr Unternehmen die richtigen Leute anziehen und die sich bei Ihnen bewerben.

Personalauswahl

Achtung: Lassen Sie sich niemals von Zeugnissen, Urkunden oder ähnlichen blenden. Damit meine ich nicht, dass diese nicht echt sind und oft hart erarbeitet wurden. Schauen Sie sich Ihre Kandidaten sehr genau an und achten bitte unbedingt auf diese eine Sache. Passt es hier nicht, dann stellen Sie den Kandidaten auf keinen Fall ein.

Einarbeitungsphase

Ab ins kalte Wasser, ist so ziemlich das Dümmste, was ein Unternehmen tun kann. Die Gefahr, dass Sie Ihren neuen Mitarbeiter überfordern und demotivieren, ist einfach zu groß. Auch ist die oft enorme Belastung Ihrer Stammmannschaft, durch die Einarbeitung, so groß, dass diese mit der Zeit auch die Motivation verlieren. Was Sie brauchen, ist ein gut durchdachter Einarbeitungsplan. So wird die Neueinstellung zu einem Erfolg.

Betreuungsphase

Eine wichtige Voraussetzung, um diese Phase erfolgreich zu implementieren ist, für Unternehmer einen offen Blick in die Zukunft zu haben und für Führungskräfte ein gutes Zeitmanagement. Was ist Ihnen wichtiger, Ihre Kunden oder Ihre Mitarbeiter? Mein Motto lautet: Kümmern Sie sich gut um Ihre Mitarbeiter. Dann kümmern sich Ihre Mitarbeiter auch gut um Ihre Kunden. Wenn Sie nicht dafür sorgen, dass es  Ihrer Mannschaft gut geht, tut es früher oder später ein anderer und der tut es vielleicht sehr gut.

Entwicklungsphase

In dieser Phase geht es neben einer fachlichen Weiterentwicklung im Schwerpunkt um die Entwicklung der Persönlichkeit Ihrer Mitarbeiter. Sie werden es nur schaffen, die Besten an Ihr Unternehmen zu binden, wenn Sie eine stetige Weiterentwicklung durchlaufen. Dafür brauchen Sie einen gut durchdachten Plan, finanzielle Ressourcen und auch den Mut, starke Persönlichkeiten in Ihrem Unternehmen zuzulassen.

Trennungsphase

Ob es Ihnen nun gefällt oder nicht, Sie werden sich auch von Mitarbeitern trennen müssen. Gründe für eine Trennung gibt es viele. Sie können hier sehr viel richtig und jede Menge falsch machen. Denken Sie immer daran, Ihr guter Ruf und der  Ihres Unternehmens dürfen keinen Schaden nehmen. Erkennen Sie einen fauligen Apfel in Ihrem Team, trennen Sie sich schnell und konsequent vom ihm. Wie das funktioniert, erfahren Sie in dieser Phase.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf:

    Ich interessiere mich für: