Die Weisheit des Lebens

Lebensweisheiten, Glücklich leben
Mike Aßmann

Die Weisheit des Lebens!

Ich bin ein großer Fan von Geschichten über das Leben. Geschichten die das Leben selber geschrieben hat, inspirieren und motivieren den eignen Weg weiter zu gehen. Besonders in Zeiten großer Veränderungen und damit einhergehenden Verunsicherungen, brauchen wir Menschen Zuversicht und Vertrauen. Geschichten können dabei helfen, den eigenen Weg wiederzufinden und sich selber treu zu bleiben. Vor längerer Zeit ist mir diese Geschichte über den Weg gelaufen: Die Weisheit des Lebens.” Ich finde, diese passt hervorragend in die aktuelle Zeit. Doch lesen Sie sie einfach gleich selber und hinterlassen mir einen Kommentar. Leider konnte ich den Autor nicht ausfindig machen.

Der letzte Umzug

Ein 85 Jahre alter Mann hatte sich entschlossen, im Altersheim seinen Wohnsitz zu nehmen. Vor 5 Jahren verstarb seine Frau und es schien ihm an der Zeit, diesen Schritt zu tun. Jetzt saß er in der Empfangshalle des Altersheimes und wartete, bis sein Zimmer bereit war.

Schon bald wurde er abgeholt und während er an seinem Stock langsam zum Lift ging, versuchte die ihn begleitende Pflegerin, ihm schon einmal mit Worten sein zukünftiges Zimmer zu beschreiben; „Es hat ein bequemes Bett, einen Schrank und einen Tisch und am Fenster hat es ein weißes Tuch als Vorhang und ein Badezimmer hat es auch.“

Noch während sie erzählte, unterbrach er sie schon und sagte mit der Freude eines achtjährigen Kindes: „Das Zimmer gefällt mir und ich freue mich darauf.“ 

Worauf die Begleiterin erstaunt ausrief: “Aber Sie haben doch das Zimmer noch gar nicht gesehen, wie können Sie wissen, ob Ihnen das Zimmer gefällt?“

Er antwortete: „Ich habe vorhin beschlossen, dass das Zimmer mir gefällt. Es ist eigentlich keine Frage von Gefallen oder Nichtgefallen, von schön oder etwas weniger schön, von groß oder klein, es ist eine Frage, ob ich grundsätzlich zufrieden und glücklich bin mit allem, was mir zufällt und ob ich das, was mir geschieht, dankbar annehme.“

Während sie mit dem Lift hochfuhren, konnte die Begleiterin über so viel Weisheit nur staunen und hörte weiter zu, während der alte Mann weitersprach.

Entscheiden Sie sich dafür, glücklich zu sein.

„Vor vielen Jahren habe ich mich entschieden, dass ich jeden Tag so nehme, wie er kommt und alles empfange, als hätte ich es bestellt. Man muss sich irgendwann im Leben entscheiden, ob man unglücklich bleiben will oder ob man selber aktiv etwas dazu tut, dass man glücklich und zufrieden wird. Ich für mich selber, habe mich zum Glücklichsein entschieden.“

„Wenn wir immer den anderen die Schuld für unser Unglück geben, und alles Dunkel sehen, dann wird das Leben sehr schwer und wir spüren uns selber nicht mehr. Wenn wir unser Leben bewusst leben, jeden Tag in diesem einen Augenblick, fällt alles Unangenehme von uns ab, wie das Wasser, wenn ein Hund sich schüttelt. Wenn wir aber aktiv etwas ändern, wird alles viel leichter und wir fangen wieder an, uns zu spüren.

Konzentrieren Sie sich auf das, worauf Sie dankbar sind.

Ich danke jeden Morgen, wenn ich aufstehe, für alles, was ich bekommen habe und wünsche mir, dass es den anderen Menschen auch so gut geht wie mir. Am Abend danke ich wieder dafür, dass alles so war, wie es gekommen ist. Klar, auch ich hätte genug Grund zum Jammern, aber das würde mir auch nicht helfen und mich nur krank machen. Nur wenn ich vorwärts schaue und jeden Tag so lebe, wie wenn es mein letzter wäre, nur dann bin ich wirklich glücklich und zufrieden.“

Als sie oben ankamen, gefiel ihm das Zimmer wirklich und es war genauso, wie er es sich vorgestellt hatte. (Unbekannter Autor)

Mein persönliches Fazit:

Besonders in Zeiten großer Verunsicherung, ist es wichtig, dass Sie sich darauf konzentrieren, wofür Sie in Ihrem Leben dankbar sein können. Damit lenken Sie Ihr Aufmerksamkeit auf die positiven Dinge in Ihre Leben. Sie fühlen sich gut und es motiviert. Viel zu leicht lassen Menschen sich von äußeren Umständen wie negativer Berichterstattung der Medien, nörgelnden Mitarbeitern usw. anstecken. Dankbarkeit ist eine der stärksten Emotionen und hilft Ihnen auch durch schwere Zeiten, glücklich und gesund zu bleiben.

Was meinen Sie? Schreiben Sie mir doch einen Kommentar direkt hier unter dem Beitrag.

Herzlichen Dank

Ihr

Motivationstrainings mit Mike Aßmann, Bielefeld, Ostwestfalen, Sauerland, Deutschland, Österreich, Schweiz

PS.: Es ist vielleicht an der Zeit einem anderen Menschen glücklich zu machen. Verschenken Sie etwas ganz besonderes an einen ganz besonderen Menschen und sagen Sie damit einfach danke. Denken Sie immer daran, wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch zurück. So ist das Leben. Wir bekommen was wir geben. Hier gibt es besondere Geschenkideen für Sie: www.gourmet-manufactory.com 

 

5 Kommentare

  • Über Ihren Kommentar freue ich mich.

  • Lieber Mike
    Dem kann ich voll und ganz zustimmen, auch, wenn es manchmal schwerfällt, die tollen Dinge, die uns jeden Tag passieren, bewusst wahrzunehmen. Oft lebt man zu sehr im gestern oder im morgen und vergisst dabei den Moment. Beim Schreiben dieser Zeilen bin ich dankbarer Weise im hier und jetzt. Danke also für die Zeit, die ich mir zum Schreiben nehmen durfte. In dem Sinne wünsche ich Dir und all deinen Lesern viele besinnliche Momente im hier und jetzt.

  • Susanne Brock

    Lieber Mike,
    ich kann dem auch nur zustimmen. Es ist alles so wie wir es sehen und welche Einstellung wir dazu haben.
    Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es an der Zeit mal inne zu halten und sich an den kleinen Dingen zu erfreuen bzw. mal zu merken dass es uns doch eigentlich gut geht.
    In diesem Sinne… eine schöne Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar