Was ist Motivation?

Was ist Motivation?

Finde einen Grund morgens aus dem Bett zu springen!

Es wird heute so viel über Motivation geschrieben, erzählt und manchmal von selbsternannten „Motivations-Gurus“ gepredigt. Ich hab mal spasseshalber bei Amazon im Suchfeld „Motivation“ eingegeben. Es wurden sage und schreibe 48.720 Ergebnisse angeschaut. Bittet man Google um Hilfe, dann erhaltet Ihr fast schon verrückte 53.600.000 Ergebnisse angezeigt.

Die letzten Jahre habe ich mich sehr intensiv damit beschäftigt, was uns Menschen tief im Inneren antreibt. Dabei hab ich mich gefragt, wie wir Menschen funktionieren und wie wir es schaffen, so viele Dinge, die wir uns vornehmen, dann doch nicht zu schaffen.

Für die heutige Inspiration soll es vorerst nur bei der folgenden losen Sammlung meiner ganz eigenen Definitionen (Fragen) von MOTIVATION bleiben.

Lies jede Einzelne bitte ganz in Ruhe und nimm Dir dann ein paar Augenblicke zum Nachdenken. Was hörst Du tief in Deinem Inneren, wenn Du das jetzt liest?

Was heißt für Dich Motivation?

Hier meine Definition von Motivation:

Selbsterkenntnis ist Motivation.

Wer bist Du? Was willst Du? Was treibt Dich an?

Motivation ist Selbstbestimmung.

Lebst Du Dein Leben selbstbestimmt?

Motivation ist Glaube.

Woran glaubst Du und was sind Deine Werte?

Motivation ist Wahrheit.

Sagst Du Dir immer die Wahrheit?

Motivation ist Freiheit.

Bist Du frei?

Motivation ist Wahrnehmung.

Du selber gestaltest Deine Welt. Du bist was Du wahrnimmst.

Motivation ist Handeln.

Tue etwas. Du bist was Du aus Dir machst. Aus Dir selbst heraus verändern.

Motivation ist Sprache.

Du musst kommunizieren. Du kannst nur motiviert sein, wenn Du Deine Dinge auch erklären/mitteilen kannst. Sprache ist verstehen.

Motivation ist Denken.

Was denkst Du über Dich und die Welt? Du bist verantwortlich für Dein Denken. Du kannst es beeinflussen.

Motivation ist Verantwortung.

Übernimmst Du zu 100% die Verantwortung für alles in Deinem Leben?

Motivation ist Erfolg.

Du hast es selber in der Hand.

Motivation ist zu wissen wer ich bin.

Erkenne Dich selbst.

Motivationstipp:

Was sind Deine Motivationsknöpfe?

Kennst Du Deine „Motivationsknöpfe?“ Was heißt für Dich Motivation? Wann bist Du besonders motiviert? Finde heraus, was Dich besonders motiviert und suchen nach Wege diese noch viel öfters zu erleben. Besonders gut hilft Dir das, wenn Du in einer Situation mal nicht so gut vorankommst. „Drücke“ dann die richtigen Knöpfe. Dann könnte es sein, dass es gleich besser läuft ;-).

Es könnte sein, dass Du nach dem Lesen bereits spürst, dass Du „motivierter“ bist. Keine Sorge, das ist ein gutes Zeichen. Bleib dran und trainiere fleißig weiter.

Mehr dazu in Kürze.

Alles Liebe.

Dein

Mike Aßmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.